Werkschau Residenz Münster

Werkschau Artists in Residence / NEW FILM GENERATION: Mehr als Schriftstellen – Aus Wort und Bild wird ein Film.

Drei Monate lang suchten die Regisseurin Sandra Reyes und der Schriftsteller Thomas Empl, die Artists in Residence des LITFILMS, in Rheine und Münster nach Zwischenräumen, nach Anknüpfungs­punkten von Schreiben und Bewegtbild abseits des gängigen Publikumsfilms. Mit der experimentellen Arbeit „cadaver exquisito“ sollte Film entstehen, vom Text ausgehend, und Text, vom Bild inspiriert. Bei der Werkschau im Schloßtheater sind Ergebnisse zu sehen, die sich (noch) in Arbeit befinden, in denen Symbiosen geglückt oder gescheitert sind.

Darüber hinaus verarbeiteten Reyes und Empl während der Corona-Pandemie entstandene „Innenansichten“: kurze Videos, welche die Filmwerkstatt gesammelt hat und die von den Residenzkünstlern lyrisch und filmisch interpretiert und neu geordnet wurden.

Außerdem feiert ein kurzer Dokumentar­film Premiere, den fünf Kids im Alter von 10 bis 14 Jahren im Rahmen des Projektes Kulturrucksack NRW in einem Jugendfilmworkshop Ende Juli erstellt haben. Dort trafen die Kids auf Sandra Reyes und Thomas Empl und sprachen mit ihnen über ihre Arbeit und den Schaffensprozess dahinter.

Eine Lesung sowie ein Screening in der Titanick-Halle am Hawerkamp ermöglichten den Jugendlichen einen Einblick in die Arbeit der Filmemacherin und des Literaten.

Das Projekt wird gefördert vom Land NRW dem Kulturrucksack NRW und dem Kulturamt Münster.

Werkschau Residenz Münster

SO 11.10.2020 | 17:00 Uhr | Schloßtheater

Werkschau Residenz Münster

SO 11.10.2020 | 17:00 Uhr | Schloßtheater

Werkschau Residenz Münster

SO 11.10.2020 | 17:00 Uhr | Schloßtheater

Fotos © Sandra Reyes, Filmwerkstatt Münster, Thomas Mohn