Münster, den

LIT­FILMS 2024: Vom 20. bis 29. Sep­tem­ber fin­det das Lite­ra­tur Film Fes­ti­val Müns­ter statt.

Bereits zum drit­ten Mal fin­det vom 20. bis 29. Sep­tem­ber 2024 das Lite­ra­tur Film Fes­ti­val Müns­ter statt, in die­sem Jahr unter dem Leit­mo­tiv „Per­spek­tiv­wech­sel“.

LIT­FILMS ist deutsch­land­weit das ein­zi­ge Fes­ti­val, das sich dem kom­ple­xen Span­nungs­feld zwi­schen Film und Lite­ra­tur wid­met und bei­den Kunst­for­men auf viel­fäl­ti­ge Art und Wei­se eine Platt­form bietet.

Die Lei­tung von LIT­FILMS, das im jähr­li­chen Wech­sel mit dem Film­fes­ti­val Müns­ter statt­fin­det, liegt bei Ris­na Olthuis und Cars­ten Hap­pe. „Wir freu­en uns, bereits zum drit­ten Mal Lite­ra­tur und Film zusam­men­zu­brin­gen und zu zei­gen, wie bei­des mit­ein­an­der ver­schmel­zen und sich gegen­sei­tig berei­chern kann“, so Hap­pe. Olthuis ergänzt: “Per­spek­tiv­wech­sel als dies­jäh­ri­ges Leit­mo­tiv haben wir bewusst gewählt, weil jede gute Film- und Lite­ra­tur­er­fah­rung den Hori­zont erwei­tert und einen Per­spek­tiv­wech­sel provoziert.“

Auch der Geschäfts­füh­rer von LIT­FILMS und Lei­ter der Film­werk­statt Müns­ter, Dani­el Huhn, blickt dem Fes­ti­val posi­tiv ent­ge­gen: „Im Sep­tem­ber wird wie­der die Lite­ra­tur- und Film­sze­ne Deutsch­lands nach Müns­ter schau­en, somit bil­det LIT­FILMS mitt­ler­wei­le eine wich­ti­ge Instanz der regio­na­len Kul­tur­sze­ne. Kul­tur­schaf­fen­de zwei­er Dis­zi­pli­nen, der Lite­ra­tur und des Films, erhal­ten die Auf­merk­sam­keit und Aner­ken­nung, die sie ver­die­nen – egal ob Sze­ne­grö­ße oder Newcomer.“

Das voll­stän­di­ge Pro­gramm wird Ende August bekannt gegeben. 

LIT­FILMS fin­det in und um Müns­ter statt. Die Spiel­or­te sind unter ande­rem das Schloß­thea­ter, das LWL-Muse­um für Kunst und Kul­tur, Klos­ter Bent­la­ge Rhei­ne u.v.a. 

LIT­FILMS wird geför­dert von der Kunst­stif­tung NRW, dem Minis­te­ri­um für Kul­tur und Wis­sen­schaft des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len, der Stadt Müns­ter, der Stif­tung Müns­ter der Spar­da-Bank West und dem LWL Kulturfonds.


Pressekontakt

PD PR
Paula Döring
0151 – 4489 41 45
mail@pd-pr.de

Eine Veranstaltung der Filmwerkstatt Münster. Gefördert von der Kunststiftung NRW, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Münster.